Archiv für Juli, 2015

StrategieForum Stuttgart

Geschrieben von Peter Käpernick am in Allgemein

IMG_5665_h_600x265Unsere Kick-off Veranstaltung am 23. Juli 2015 startet um 18 Uhr in den Räumen der Handwerkskammer Stuttgart. Ein starkes Zeichen des BSF e.V. in der Landeshauptstadt. Harald Breuer findet die passenden Worte!

Nachdem sich Klaus Steffen Primer aus persönlichen Gründen aus seinem Amt zurückgezogen hatte, entstand bei den Regionalleitern der Südschiene die Idee, in einer gemeinsamen Aktion diese Position wieder zu besetzen. Harald Breuer (Augsburg) und Tobias Schrade (Stuttgart) setzten sich – zusammen mit anderen Strategiemachern (Regionalleiter anderer Regionen) dafür ein – dass diese Idee Gestalt annehmen konnte. Jürgen Dannoritzer (Rhein-Main), Susanne Weiß (Kronberg), Dr. Rudolf Müller (Rosenheim), Gerd Salwey und Peter Käpernick (Freiburg) stellten mit dem hauptamtlichen Geschäftsführer des BSF e.V. Thomas Ruf ein entsprechendes Programm zusammen.

IMG_5637_h_Thomas Ruf GrussworIMG_5640_Tobias Schrade200x259Das Grußwort richtet der hauptamtliche Geschäftsführer Thomas Ruf an die Gäste. Anschließend spricht Tobias Schrade. Der designierte Leiter des StrategieForum Stuttgart ist Unternehmer und präsentiert mit seinem Titel „Die EnKeltaugliche Strategie und ihre Wirkung auf mein Leben“ seinen persönlichen Erfahrungsbericht für die entscheidenden Meilensteine seines Lebens! Seine Erkenntnis: Die Engpass Strategie ist ein Ansatz, der vom Nutzen und vom Engpass der Systeme ausgeht. Er berücksichtigt evolutionsbiologische Erkenntnisse und macht Menschen und Unternehmen erfolgreich und dabei wichtig, dieser Ansatz zerstört nicht die Umwelt: Also eine absolut EnKeltaugliche Strategie.

Besuch bei ARINKO Stuttgart

Geschrieben von Peter Käpernick am in Allgemein

 

Arinko Susanne Seibold_200x80Arinkos Kernkompetenzen liegen in der Übernahme von Entwicklungsaufgaben für die Fahrzeugindustrie, für Gebäudetechnik und für den Sonder- und Werkzeugmaschinenbau. Ein spezielles Arbeitsfeld ist die Mechatronik, Ventil- und Robotertechnik. Wer aus der Zielgruppe der Industrieunternehmen mit Kapazitätsengpässen konfrontiert ist, findet bei Susanne Seibold – sie führt bei Arinko die Geschäfte – immer ein offenes Ohr und mit hoher Wahrscheinlichkeit ein passendes Team für die anstehende Entwicklungsaufgabe. Darüber hinaus beschäftigt sich Frau Seibold auch mit Fragen rund um das Thema Industrie 4.0. So trafen sich am letzten Donnerstag bei Arinko verschiedene Interessenten mit Vertretern der Offensive Mittelstand und des StrategieForum-Stuttgart sowie des StrategieCentrum-Oberrhein. Alle zusammen plus ein Fernsehteam des Regio-TV wollten eine noch recht neue Spielidee erkunden: Das Brettspiel iXX Ind 4.0. Dieser spielerische Ansatz, sich der digitalen Agenda und damit einem richtungsweisenden Zukunftsthema zu nähern, sollte insbesondere zwei Frage beantworten

1. Was genau wollen wir unter Industrie 4.0 verstehen?

2. Wann und wo betrifft es mich in meinem beruflichen Tun?