Migration + Engagement

Mitmischen im Spiel um Entwicklung und Integration

..ist das Motto, wenn wir uns in unseren ‘Spieletreffen‘ mit dem Thema ‘Abenteuer Positionierung‘ beschäftigen. Wir haben unser Planspiel dann auch gleich so genannt!

Wir laden Migranten und Betreuer im Rahmen unserer Veranstaltungen ein, sich mit ihrer Rolle als ‘Wanderer zwischen den Kulturwelten‘ und mit dem dazugehörigen Lebens- bzw. Geschäftsmodell zu beschäftigen. Das klare Ziel ist es, einen Weg für die (berufliche) Zukunft in einer fremdem Welt zu finden. Ein weiteres Ziel könnte eine Antwort auf die Frage sein, wie der „Wanderer“ auch als Rückkehrer in die (befriedete) Heimat leben und arbeiten kann.

Ausländische Zuwanderer und deren Betreuer kommen über das Spiel ‘Abenteuer Positionierung‘ ins Tun. In einer ersten Spielrunde werden die Spielkarten – deren in Wort und Bild erzählte Geschichten – in englischer Sprache artikuliert. Runde zwei ist dann in deutscher Sprache. Hier sind alle Texte in Deutsch. Als Begleiterscheinung dieses Workshops werden die entsprechenden Vokabeln ‘ganz spielerisch‘ eingeübt und in späteren Rollenspielen auch benutzt. 

Egal wie lang der Weg ist und wieviel Zeit dafür nötig ist – es gibt immer einen ersten Schritt. Somit starten wir mit dem Medium ‘Lernspiel‘ angepasst auf die Bedürfnisse der Teilnehmer. Wir bauen Modelle der geträumten Wünsche, geben diesen Träumen also Gestalt. Zum weiteren Kennenlernen erarbeiten wir spielerisch Inhalte unserer (geschäftlichen) Lebenswelt. Das geschieht mit den bereits erwähnten Bildkarten und Gruppengesprächen. Die 6 Module sind eingebettet in die Abschnitte ‘Kennenlern-Treffen‘ und ‚Arbeits-Treffen‘. Das Spektrum reicht vom ‚Ideen sammeln‘ über die Skizzierung eines eigenen Konzeptes bis hin zum Geschäftsmodell und der Gestaltung eines Prototyps. Eine Begleitung z. B. als Mentor während einer Praktikanten- oder Studienzeit (..es können auch die ersten 100 Tage in einem neuen Betrieb sein!) ist vorgesehen.

_DSC4775_h_600x400x72_DSC4780_600x400x72