Investition Zukunft

Architekten-Schlager-und-Partner-StrategieabendStrategieAbend im Architekturbüro Schlager + Partner

 

Peter Käpernick, vom StrategieForum-Freiburg, moderiert das Thema: Investition Zukunft

  Unser Strategie-Abend: So kurz vor Ostern, sicher – eine Herausforderung. Andererseits ist es ein Termin, an dem man auch Zeit hat oder sich nehmen kann…..! Knapp zwanzig Teilnehmer kommen nach Lahr. Bauprojekte sind immer Investitionen in die Zukunft: Bauherren wollen in solchen Gebäuden entweder wohnen oder arbeiten. Achim Schlager begrüßt seine Gäste und stellt kurz einige Projekte seines Büros vor. Das ist der eine Aspekt von Investitionen in eine gewünschte Zukunft. Peter Käpernick skizziert dann die zweite Seite der Medaille: Es geht um die Vorstellung von Zukunft. Dazu präsentiert er eine Vorgeschichte zum Thema „Wachstum als Geschäftsmodell“. In den letzten 100 Jahren lösen wir Probleme mit der einfachen Formel. „Mehr. Mehr. Mehr.“ Das Problem dahinter ist „die Endlichkeit“. Mit anderen Worten: Raum für soviel Wachstum gibt es nicht. Daraus resultieren einige signifikante Probleme für die Zukunft. Durch die Fragen: „Was ist gut an Wachstum. Was ist schlecht? Was kommt danach? Haben wir eine Vorstellung, wie wir in 10 oder 20 Jahren leben wollen? Und was ist die eigene Rolle dabei – was kann ich tun?“ wollen wir diesen Zusammenhängen auf die Spur kommen! Um diese Vorstellung in Worte zu fassen diskutieren zwei Arbeitsgruppen (blau/rot) knapp 2 Stunden und präsentierten anschließend Ihre Ergebnisse.    

Investition Zukunft bedeutet „Vorstellung von einer gewünschten Zukunft!“

  Als Einstieg gibt es noch einige Informationen darüber, was die „Begrifflichkeiten“ bedeuten sollen. Danach gehen unter Leitung von Achim Schlager und Fritz Kropp zwei Arbeitsgruppen ans Werk. Die Teilnehmer beginnen sofort engagiert mit der Diskussion zur ersten Frage: „Was ist gut an Wachstum?“   Zyklisches-, logistisches- und exponentielles Wachstum. Quantitatives- und qualitatives Wachstum. Gutes und schlechtes Wachstum. Vernetztes System. Differenzierung. Selbsttäuschung. Rückkopplungen. Allein diese Begriffe lassen erahnen, wie kontrovers die Frage diskutiert wird. Wachstum bringt Wohlstand. Führt zu Entwicklung und resultiert in Innovation. Wettbewerb führt zu Fortschritt.   Schlecht am Wachstum ist sicher, dass die Gier nach Effizienz auf die beteiligten Mitarbeiter zurück wirkt. Stress macht krank. Ungleiche Einkommensverteilung bewirkt Entsolidarisierung, das ist eine Gefahr für unsere Demokratie.   Aber es wird auch darüber diskutiert, dass wir die Systemkomponenten nicht richtig verstehen. Auch die verwendeten Kennzahlen bilden die tatsächlichen Entwicklungen nicht korrekt ab. Die Vorstellung, wie es denn weitergehen könnte, reicht von „weiter wie bisher: Kein Wachstum bedeutet Rückschritt!“ bis hin zu: „….so kann es nicht weiter gehen. Verkehr, Klima, Umweltverbrauch und Müll sprechen eine eindeutige Sprache!“   Ein Lösungsansatz wird deutlich, indem unsere besondere Verantwortung im eigenen Verhalten diskutiert wird. Wie können wir unsere Haltung – Menschenbild, geistige Einstellung usw. – so kultivieren, dass Auswüchse vermieden werden? Eine offene Frage. Im eigenen Umfeld anfangen! Eigentlich, ja! ……aber?   Die Rolle der Medien bekommt in diesem Zusammenhang noch besondere Aufmerksamkeit. Sie bieten einerseits Transparenz, sie tragen aber auch zur allgemeinen Verunsicherung und Orientierungslosigkeit bei. Info-Müll und Sensationsberichte statt recherchierten Hintergrund regen nicht zum Selberdenken an! Was brauchen wir? Mehr Mut zum Widerstand! Ein solcher wird zukünftig gefragt sein.   Schnell ist es zwanzig Uhr. Pünktlich sprechen wir die Schlussworte und diskutieren….. weiter! Großen Dank an das Architekturbüro Schlager + Partner für die Gastlichkeit, für Speisen und Getränke. Die Diskussionen regen an und leisten einen Beitrag zur Entwicklung einer menschlichen Wirtschaft! Davon sind wir vom StrategieForum-Freiburg überzeugt. Die Veranstaltungen werden fortgesetzt. Infos unter www.StrategieForum-Freiburg.de     PS: Organisieren auch Sie ein besonderes Erlebnis für Ihre Mitarbeiter und für Ihre Kunden! Unsere Idee ist es, Unternehmen mit diesem Veranstaltungsformat die Möglichkeit zu geben, sich Ihren Geschäftspartnern als ein „… in die Zukunft schauendes, innovatives Unternehmen“ zu präsentieren und damit auch Zeichen für mehr Nachhaltigkeit zu setzen. Im Rahmen unserer gesellschaftspolitischen Vereinsarbeit, helfen wir Ihnen bei Organisation und Durchführung. Sie spendieren lediglich Räume und Imbiss! Anruf genügt!